SICHERHEITSHINWEISE

\

SICHERHEITSHINWEISE

 

ALLGEMEINE HINWEISE zu Lithium-Polymer-Akkus
mylipo Akkus (Lipo-Akkus, Lithium Polymer Akkus) sind für die Nutzung im Modellsport entwickelt worden und dürfen nicht zweckentfremdet eingesetzt werden. Lipo-Akkus sind Energiespeicher mit einer sehr hohen Energiedichte. Bei  unsachgerechtem Umgang können diese Feuer fangen, Brände auslösen oder körperliche sowie materielle Schäden hervorrufen. Behandeln Sie deshalb Ihre Akkus stets mit besonderer Sorgfalt. Lipo-Akkus dürfen nicht über 65°C erhitzt werden. Kinder sind von Lipo-Akkus fernzuhalten. Bewahren Sie sie so auf, daß  keine Unberechtigten darauf Zugriff haben, insbesondere Kinder und Tiere. Werfen Sie die Lipo-Akkus niemals in ein Feuer oder setzen Sie sie mechanischen Einwirkungen aus. Lipo-Akkus dürfen nicht geöffnet werden. Im Falle eines Modell-Absturzes oder sonstiger Einwirkungen, die zu einer Beschädigung führen, führen Sie die Lipo-Akkus bitte der Entsorgung zu. Dazu entladen Sie den Akku mit eimem geringen Strom (<0,1C) auf 3,0V, schützen die Kabel vor Kurzschluß und bringen Sie sie in eine Batteriesammelbox oder zum Recyclinghof. Lipo-Akkus gehören nicht in den Hausmüll. Bei sachgemäßen Umgang sind keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen bekannt und zu erwarten. Bei defekten Akkus austretendes Elektrolyt ist brennbar und kann zu Haut-, Atemwegs- und Augenreizungen führen; bei entzündeten Akkus können giftige Gase und Rauch entstehen, der ebenfalls zu den beschriebenen Reizungen führt.

LAGERUNG
Lipo-Akkus mögen es kühl. Durch eine niedrige Temperatur und eine der Lagerung angepaßte Spannung verringern Sie den chemischen Verschleiß und sichern eine lange Nutzung für Ihre Anwendungen.  Mylipo-Lipo-Akkus werden mit einer Spannung von 3,8-3,86V ausgeliefert, bei  geringen Kapazitäten auch geringfügig darüber. Als vorteilhafte Lagerspannung für in Betrieb befindliche Akkus hat sich ein Wert von 3,75-3,85 herausgestellt. Aktuelle Lipo-Ladegeräte haben bereits ein Lagerprogamm (storage) eingebaut. Lipo-Akkus müssen einen Sicherheitsabstand von 2,5m zu bremmbaren Materialien haben. Eine Lagerung in sogenannten „Brandschutztresoren“, „Brandschutzkassetten“ oder ähnlichem wird empfohlen. Alternativ sind auch sogenannte Lipo-Taschen (Lipo-Bag, Lipo-Safety-Bag, Brandschutztaschen) zu verwenden. Diese sind brandhemmend und schützen vor offenem Feuer, nicht jedoch vor Rauchentwicklung. Im Falle eines Brandes sind CO2, Pulver- oder Schaumlöscher zu verwenden. Von der Verwendung von Wasser als Löschmittel ist abzusehen.


NUTZUNG und LADEN
Lipo-Akkus benötigen aufgrund Ihres Aufbaues (wie übrigens alle Batterien du Akkus) eine gewisse Temperatur um Ihre volle Leistung abgeben zu können. Die optimale Wohlfühltemperatur liegt zwischen 30°C und 40°C zu Nutzungsbeginn. Für Extremstanwendungen kann sie auch bis zu 50°C betragen, wobei dann bei Nutzung für ausreichende Kühlung zu sorgen ist, um die zulässigen 65°C nicht zu überschreiten. Bei niedrigen Temperaturen steht Ihnen die Akkuleistung nur eingeschränkt zur Verfügung. Bitte nutzen Sie die zahlreichen Möglichkeiten der Vorwärmung (Heizkoffer etc.) um einen sicheren Einsatz zu ermöglichen. Durch die eingeschränkte Leistungsfähigkeit bei niedrigen Temperaturen kommt es zu einer Überlastung des Akkus, was letztendlich zur Zerstörung, bzw. zu einer irreversiblen Beschädigung mit Totalausfall führt.

Transportieren Sie Lipo-Akkus niemals im Modell. Zum Transport sind die gleichen Mittel wie bei der Lagerung zu verwenden. Lose Akkus im Modell, oder im Transportmitteln (Autos, Taschen, Beutel etc.) können bei einem einen möglichen Kurzschluß oder Bechädigung durch mechanischer Belastung zu Schäden führen, siehe Abschnitt „ALLGEMEINE HINWEISE“.

Zum Laden der Akkus dürfen nur Ladegeräte mit einem Lipo-Ladeprogramm und Balancer verwendet werden. Das Laden darf nur beaufsichtigt auf einer  feuerfesten Unterlage erfolgen. Die Ladeschluß-spannung  darf, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben wird, 4,2V pro Zelle nicht überschreiten. Die Anzahl der Zellen ergibt sich aus der Akkubezeichnung. Die Zahl vor dem “S“ ist die Anzahl der Zellen, 1S..2S..10S..usw. Die Anzahl der Zellen ergibt sich auch aus der genannten Akkuspannung, dividiert durch 3,7V (Nennspannung einer Zelle) : z.B. 11,1V : 3,7V = 3. Der Ladestrom beträgt im Normalfall 1C, ein höherer Ladestrom 2-5C ist möglich, beachten Sie hierzu die Hinweise auf dem Etikett des Akkus. C wir wie folgt definiert : 1C = Kapazität des Akkus in Amperestunden in Ampere : 3000mAh(Kapazität) = 3Ah = 3A (Ladestrom). C ist genauso auf die maximale Leistung (Stromentnahme) bei Nutzung anzuwenden. Die C-Rate ist auf dem Akku vermerkt. Als voteilhaft und Sicher hat sich die 80% Regel erwiesen. Entnehmen Sie im Betrieb nicht mehr als 80% der Nennkapazität. Diese reduziert sich jedoch im Laufe der Zeit. Stellen Sie sicher, daß die Spannung einer Zelle währen der Benutzung nicht unter 3,3V fällt. Bei Spannungen unter 3,0V wird die Zelle irreversibel geschädigt. Zwischen 3,3V und 3,0V liegen nur wenige mAh.

Wenn Sie spezielle Fragen haben oder Unklarheiten entstehen können Sie uns gerne unter  04208-916071 anrufen.

mylipo.de wünscht Ihnen viel Freude und immer eine absturzfreie und unfallfreie Zeit.

 

mylipo.de

Nachdruck, Auszug und Vervielfältigung nur mit Zustimmung von mylipo.de

 

Fragen?

Wir rufen gern zurück! Einfach Telefonnummer und Name eintragen und gewünschte Zeit auswählen.

captcha_code

Bitte angezeigten Code eingeben.